Fortlaufende Kurse und Workshops

Westafrikanisches Trommeln

Trommeln ist  sprechen. Trommeln ist kommunizieren. Trommeln öffnet Türen.

Trommeln klein

Jeder Mensch lebt in Musk. Die Basis unseres Lebens ist Rhythmus, ist das Pulsieren, das jeder Mensch in sich trägt. Herzschlag, Atmen, Gehen, Sprache... alles hat seinen Rhythmus und geschieht gleichzeitig innerhalb eines ganzheitlichen und wechselseitigen Zusammenhangs. Beim gemeinsamen Spielen kommuniziert man miteinander und jeder findet sich im Rhythmus der Trommeln. Dabei kommt die Gruppe in eine gemeinsame Schwingung - eine Balance entsteht. Neben der akustischen Erfahrung, die den Spieler sofort in seinen Bann zieht, stellt sich dabei auch ein sensomotorisches  Erlebnis ein. Die Vibration des Klanges wird im Körper des Spielers spürbar und dieser wird selbst zum Instrument. Body-Percussion und Sprache unterstützen das ganzheitliche Erlernen der Rhythmen.

Tanz swDer gemeinsame Prozess und die Freude am Spielen stehen immer im Vordergrund. Es gibt kein "richtig" oder "falsch". So werden in ungezwungener Atmosphäre ohne Leistungsdruck Selbsterleben, Wahrnehmung, Selbstvertrauen und Kreativität gefördert sowie viele sozial-kommunikative Prozesse angestoßen. Die Trommelgruppe für Fortgeschrittene trifft sich ab 18.00 Uhr donnerstags im Gemeindehaus St. Josef.

Westafrikanischer Tanz

"In der Trommel schlägt das Herz des Tänzers"

In Afrika wird kein Trommler einfach so vor sich hintrommeln, er spielt für Tänzer.

Afrikanischer Tanz ist Leben, ist Freude an der Bewegung, Ausdruck von Energie und Lebenskraft, bewusster Kontakt mit der Erde, Aufgehen im Rhythmus, der alle verbindet. Afrikanischer Tanz kann bis ins hohe Alter betrieben werden und hält den ganzen Körper fit und beweglich. Der Kurs wird von Live-Trommlern begleitet. Der Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich und ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet. 

 


Bei Bedarf gebe ich auch gerne Privatunterricht!